top of page

EHC steht nach 9:3 Sieg über Gmunden als Grunddurchgangssieger fest!

Im Spitzenspiel der Liga trafen sich am Samstag die KM1 des EHC Fire on Ice als ungeschlagener Tabellenführer und die Traunsee Sharks Gmunden 3 (TSG3) als direkter Verfolger in der Tabelle. Die Welser traten dabei erstmals in den neuen Dressen auf. Die knapp 70 Zuschauer in der Welser Eishalle wurden in ihrer Erwartung eines hochwertigen Spiels nicht enttäuscht.



Nach einem ersten Abtasten der beiden Mannschaften erzielte Ricki Decker (#2) in der 8. Minute das erste Tor. Die Gaäste aus Gmunden konnten allerdings in der 15. Minute ausgleichen und so ging das Spiel mit einem Unentschieden in die erste Drittelpause.


Die Welser waren zwar im Mitteldrittel großteils tonangebend, ihre Bemühungen wurden jedoch meist vom Gmunder Goalie Hubert Mitterhauser gestoppt. In der 31. Minute konnte schließlich Christoph Jajtic (#63) während einem Powerplay zum 2:1 einnetzen. In der folgenden Phase mussten die Welser dann mehrere Unterzahlspiele überstehen – teilweise sogar nur mit 3 Feldspielern. Die daraus gewonnene Stärke konnte schließlich Ben Lambert (#13) in der 39. Minute ausnutzen und erzielte mit einem sehenswerten Treffer ins rechte Kreuzeck das 3:1 für Wels.


Direkt nach der zweiten Pause legte Ben Lambert (#13) nochmal nach und erhöhte nach einem Querpass von Manuel Egles (#88) auf 4:1. Zwei Treffer von Manuel Egles (#88) in der 42. und 46. Minute sorgten dann für eine Vorentscheidung in dem Spiel.


Leider kam es auch zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen dem angreifenden Raffael Mayrhofer und dem Goalie der Gäste. Raffael Mayrhofer hob durch die Geschwindigkeit ab und traf mit dem Kopf am Eis auf. Der FOI-Center wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. Das Spiel wurde nach minutenlanger Unterbrechung wieder fortgesetzt. In der 49. Spielminute erzielte Michael Hilber das sehenswerte 7:1 in Unterzahl. Weil sich auch der Torhüter der Gmundner beim vorigen Zusammenstoß ebenfalls verletzt hat, wurde er im Anschluss gegen den zweiten mitgereisten Tormann ausgewechselt.


In der Schlussphase des Spiels drängte Wels auf mehr Tore und erzielte noch zwei weitere Treffer. Paul Zeininger (#69) traf in Minute 55 und Michael Hilber (#87) trafen zum zwischenzeitlichen 9:2 für Wels. Ein Treffer der Gäste knapp drei Minuten vor Schluss war lediglich Ergebniskosmetik.


Mit dem Endstand von 9:3 ist die KM1 des EHC Fire on Ice Wels mit 10. Siegen noch immer ungeschlagen und steht bereits zwei Spieltage vor Schluss als Grunddurchgangssieger fest. Dadurch bleibt das Heimrecht im Play Off in Wels.


Wir wünschen den Verletzten eine rasche Genesung.



EHC Fire on Ice Wels vs. Traunsee Sharks Gmunden 3

9:3 (1:1 | 2:0 | 6:2)


Tore für Wels: Manuel Egles (2), Michael Hilber (2), Ben Lambert (2), Ricki Decker (1), Christoph Jajtic (1), Paul Zeininger (1)


Strafen: 14 Minuten FOI | 8 Minuten TSG3


Detaillierte Statistik des Spiels

https://www.ooeehv.at/spiel?gameId=9f2627ec-ea34-448e-8843-c4bf9d62a845&divisionId=10896

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das neue Outfit der beiden Fire on Ice-Teams ist eingetroffen. Während zu Hause meist die weiß-rote Dress zum Einsatz kommt, laufen die Welser auswärts künftig in rot-weiß auf. Beim Heimspiel gegen Gm

bottom of page