top of page

Torfestival in Wels endet in einer knappen Niederlage

Der EHC Fire on Ice Wels traf am Samstag Vormittag auf die Traunsee Sharks Gmunden 3. Der Tabellenführer vom Traunsee war vom Papier her klarer Favorit. Dieser Rolle wurden die Gmundner auch zu Beginn gerecht. Nach exakt drei Minuten traf Michael Wallner zum 1:0. In der 10. Minute gelang durch Bernhard Öhlinger, der ein perfektes Zuspiel von Patrick Helmbrecht verwerten konnte, der Ausgleich für den EHC Fire on Ice Wels. In Minute 18 folgte dann ein Doppelschlag durch die Gäste. Kollar Lubos und Joseph Pabst-Spiessberger stellten auf 1:3.


Face Off zwischen EHC Fire on Ice Wels 2 und den Traunsee Sharks 3 in der OÖAHL.
Face Off zwischen EHC Fire on Ice Wels 2 und den Traunsee Sharks 3 in der OÖAHL.

Der Torreigen ging mit Beginn des zweiten Abschnitts los. In der 23. Minute traf Neuzugang Tobias Schulz zum 2:3. Kollar Lubos konnte rund zwei Minuten später den 2 Tore Vorsprung wiederherstellen. In der 26. Minute traf Michael Wallner erneut für Gmunden. Doch nur zehn Sekunden später folgte die Antwort vom EHC Fire on Ice Wels durch Christian Paetzold. Die 30. Minute bot erneut jeweils ein Tor für beide Seiten. Zuerst traf Tobias Schulz zum 4:5, ehe wenig später Martin Schlögl-Wolf auf 4:6 stellte. In der 34. Minute erzielte Tobias Schulz sein drittes Tor an diesem Tag zum zwischenzeitlichen 5:6. Wenig später fiel der Ausgleichstreffer durch Vedran Mikic. In der 38. Minute ging der EHC Fire on Ice Wels durch Christian Paetzold erstmals in Führung. Nur knapp eine Minute später konnten die Gmunder durch Rene Söllinger zum 7:7 ausgleichen. Mit diesem Zwischenstand und insgesamt 10 Treffer in einem Drittel ging es in die Kabinen.



Nach der Pause erwischten die Gäste vom Traunsee den besseren Start. Nach einem Treffer von Cierny Pavol, zwei Tore durch Manfred Rumpl und eines durch Rene Söllinger stand es plötzlich 7:11. Die Aufholjagd startete Tobias Schulz in der 49. Minute mit dem Anschlusstreffer. Wenig später konnte auch Michael Krump ein Tor erzielen. Das Tor zum 10:11 durch Tobias Schulz 34 Sekunden vor Schluss war leider zu spät. Die Kampfmannschaft 2 des EHC Fire on Ice Wels unterliegt auch im dritten Saisonspiel denkbar knapp.


EHC Fire on Ice Wels 2 vs. UEHV Traunsee Sharks Gmunden 3

10:11 ( 1:3 | 6:4 | 3:4 )


Tore für Wels: Tobias Schulz (5), Christian Paetzold (2), Michael Krump (1), Vedran Mikic (1), Bernhard Öhlinger (1);


Tore für Gmunden: Michael Wallner (2), Manfred Rumpl (2), Lubos Kollar (2), Rene Söllinger (2), Martin Schögl-Wolf (1), Joseph Pabst-Spiessberger (1), Pavol Cierny (1);


Strafen: 6 Minuten (FOI2) bzw. 24 Minuten (TSG3) davon 10 Minuten (Disziplinar) Pabst-Spiessberger


Offizieller Spielbericht: Spiel-Details: OÖEHV (ooeehv.at)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KM2 verliert zu Hause gegen Amstetten knapp

Die Kampfmannschaft 2 traf am Sonntag (12.11.) auf die Amstettner Wölfe. Nach einem kurzen Abtasten gelang den Gästen durch Walter Pointner der Treffer zum 1:0. In der 12. Minute erhöhte Tomas Sneberk

Commenti


bottom of page