top of page

EHC Wels ist Meister der Oberliga

Aktualisiert: 10. Juni

Mit einem 5:2 Heimsieg über die Innviertel Penguins krönte sich der EHC Fire on Ice Wels erneut zum Meister der OÖ AHL Oberliga. Der Titel aus dem Jahr 2020 konnte dabei erfolgreich verteidigt werden.


Die knapp 200 Zuschauer in der Welser Eishalle sahen von Beginn an ein tolles Match. Das erste Tor an diesem Abend erzielte Michale Hilber, nach einem Zuspiel von Manuel Egles. Knapp vier Minuten später spielte Wolfgang Marko auf Daniel Hübel, der zum 2:0 traf. Kurz vor Ende des ersten Drittels könnten auch die Gäste aus dem Innviertel durch David Mills anschreiben. Mit dem Stand von 2:1 für Wels ging es auch in die Kabine.


Im Mittelabschnitt wollte das Heimteam bereits alles klar machen, doch der Puck wollte nicht ins Innviertler Tor. Danach wurde es ein paar Mal eng vor dem Welser Schlussmann Horst Frisch. Dabei bekam Michael Krump eine 2-minütige Zeitstrafe wegen Spielverzögerung. In dieser Unterzahl konnte Daniel Hübel mit einem Solo auf 3:1 für Wels erhöhen.


Das letzte Drittel der Saison begann druckvoll. Die Hausherren wollten unbedingt den Sack zumachen. Knapp vier Minuten waren im Schlussabschnitt gespielt als Michael Hilber ein Zuspiel von Dominic Täubel verwerten konnte. Zwei Minuten Später waren es die Innviertler die erneut durch David Mills auf 4:2 heran kamen. Fünf Minuten vor dem Ende machte Georg Gottinger in Unterzahl den Deckel drauf und der EHC Fire on Ice Wels ist nach 2014 und 2020 zum 3. Mal Meister der 3. OÖ Landesstufe.


EHC Fire on Ice Wels vs. EV Innviertel Penguins

5:2

(2:1 | 1:0 | 2:1)


1:0 Hilber Michael (Egles)

2:0 Hübel Daniel (Marko, Rappold)

2:1 Mills David (Schön)

3:1 Hübel Daniel (SH)

4:1 Hilber Michael (Täubel)

4:2 Maills David (Moschitz, Schön)

5:1 Gottinger Georg (SH)








66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page